Termine im raumwerk

Mehrmals im Jahr finden im raumwerk Ausstellungen mit Künstlern, Kunsthandwerkern und Designern statt.
Daneben öffnen wir unsere Räume für Lesungen und andere kulturelle Veranstaltungen.


Aktuelle und kommende Veranstaltungen

raumwerk #10

Ausstellung

Irene Fastner Malerei
Askan Hertwig Gefäße + Schmuck

Ausstellungsdauer 
12. März – 22. April

Irene Fastner stellt Frauenfiguren in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten. Angereichert mit liebevollen und teils erstaunlichen Attributen deuten sie Geschichten an und laden ein, diese selbst weiter zu erzählen.

Askan Hertwigs Arbeiten bewegen sich formal zwischen technischen Teilen, Gebrauchsformen und Schmuck, sie heben die Grenze zwischen Schmuck, Handwerk und Design auf. Für seine Gefäße und Schmuckstücke verwendet er neben Silber und Blattgold auch Materialien wie Eisenguss, Bronze und Edelstahl.


Lesung #11

Freitag, 03. April 2020 | 20 Uhr – Kann leider nicht an diesem Termin statt finden.

Die Lesung ist verschoben auf unbestimmte Zeit. 
Wir hoffen auf baldige Besserung der Umstände und wünschen allen gute und stabile Gesundheit.

Sprecher: Martin Pfisterer
Arno Geiger
Unter der Drachenwand

Der Roman eines Jahres: 1944. Der Krieg ist verloren, aber wie fern ist der Frieden? In fiktiven Briefen und Tagebucheinträgen kommen wir den Figuren und ihren Kriegserfahrungen so nahe wie selten in der Literatur. Da sind die Mädchen am Mondsee, die buchstäblich im Schatten des Krieges ihre sehnsüchtigen Briefe an die Abwesenden schreiben, und da ist vor allem Veit Kolbe – ein verletzter, einsamer Soldat, der versucht, die »harte Kriegshaut« abzulegen, um sein Trauma verarbeiten zu können, der versucht zu überleben und zu lieben …

www.martin-pfisterer.de

Eintritt
10 Euro (Abendkasse)
Der Eintritt kommt dem Künstler zugute.

Beginn 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)

Anmeldung
Wir bitten um Anmeldung unter


raumwerk #11

Ausstellung

Elke Niederreuther Wilhelms 
Malerei | Zeichnung

Ausstellungsdauer 
Frühjahr 2020 – mehr Informationen in Kürze

»… Elke Wilhelms zielt auf die Veranschaulichung der in der Natur enthaltenen poetischen Möglichkeiten. Sie zielt auf das visuelle Gedicht.«

Prof.Dr.Werner Haftmann

»In den Arbeiten von Elke Wilhelms ist Kunst die sichtbare Spur der Einfühlung eines einzelnen nachdenklichen Menschen in das Wesen der Erscheinungen, in Schönheit, Vergänglichkeit, Tod. Ein Wesen, das sie am Beispiel von Landschaft gleichnishaft vergegenwärtigt in der Begegnung heller und dunkler Farbmassen, bewegter und ruhiger Strukturen, in der Verschränkung von Nähe und Ferne. Ein Wesen, ein Prozess, den sie … zu verwirklichen beginnt in einem ebenso schöpferischen wie zerstörerischen Umgang mit dem Material selbst.«

Hannelore Ahorn (N.Z.)


Kooperationspartner